Donnerstag, 29. Juni 2017

❀Kartoffelblüten - Lebensperle Kartoffel❀❀ mit Phil Bosmans: Um glücklich zu sein...❀






Kartoffelblüten aus Hildes Garten

weitere schöne Namen sind

Erdapfelblüten oder Grumbeerblüten


Die Kartoffel wird in Österreich, der Schweiz und 
im Süden Deutschlands
gerne so genannt.-









Um glücklich zu sein,
ist es nicht wichtig, mehr zu besitzen,
sondern weniger zu begehren.

Phil Bosmans

©
Dank dem Herder Verlag für die Veröffentlichungsgenehmigung
und Phil Bosmans für den wertvollen Text...



Ist es denn nicht erbauend die Kartoffelpflanzen
blühen zu sehen,
in dem Wissen das sie bald Kartoffeln wachsen lassen,
die uns Lebensmittel sind,
uns ernähren und stärken?

Tolle Lebensperlen
in der Blüte und in der Frucht und Ernte!


Im kleinen Freuen, 
Hoffen,
Begleiten, 
Ernten,
Dankbar-sein,
liegt so viel mehr Reichtum,
als in großem Besitz.-

M.H.
©










Schon etwas Einzigartiges,
welch wundervolle Lebensmittel uns die Natur schenkt,
wenn wir sie hegen und pflegen....



In diesem Sinne,

herzliche Lebensperlenzaubergrüße
von
Monika*
und 
der Kartoffelpflanze




Gerne nimmt dieser Post an Projekten teil
Der-Natur-Donnerstag 
◆ Zitat im Bild 
Gartenglück 


Der Gastautorentext
von Phil Bosmans
unterliegt dem Copyright
der 
Herder Verlag 
GmbH
©

Sonstige Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen 

nicht ohne Erlaubnis von mir, 
der Autorin und Fotografin

in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-
©


Meine Lebensperlen und ich
freuen sich immer wieder sehr
auf dich!



Kommentare:

  1. Wundervoll ist doch dies Blüte.
    Ich wusste bisher nicht, wie herrlich dies Kartoffelblüte sein kann, bekam ich als Städter doch nie die Gelegenheit, selbige zu betrachten.
    Danke dir für diesen schönen Beitrag.
    Und das Zitat berührt mein Herz.
    Diese Worte sollte man sich als Lebensziel setzten.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Monika, so vieles nehmen wir als gegeben hin - und ich will ehrlich sein: Die Schönheit einer Kartoffelpflanze habe ich bisher noch nicht gesehen. Dank deines Posts ist das nun anders. Ich werde sie mit anderen Augen sehen, da du meine Augen für ihre Schönheit geöffnet hast! Danke!
    Alles Liebe! Martina

    AntwortenLöschen
  3. Prima - die sieht man auch nicht alle tage als Blütenmotiv

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. So ein bißchen ähnlich zu Tomatenblühen und gar nicht unschön.
    Wer hat schon Kartoffelnblüten fotografiert??? War von die eine tolle Idee.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir im Garten blühen die Kartoffeln gerade auch so schön.
    Vielleicht sollte ich auch einmal ein Foto machen.
    Die Worte von Pil Brosman sollte man sich wirklich zu Herzen nehmen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Monika,
    wie schön, dass du mal die Schönheit der Kartoffelblüte zeigen kannst.
    Wir schauen ja immer nur auf die essbare Knolle und denken nicht daran, dass diese nahrhafte Pflanze auch so schon blüht.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  7. Ach liebe Monika,
    Du hast wieder so schöne Texte gefunden...Es tut der Seele gut!
    Und ja! die Natur schenkt uns soooo viel, wir müssen nur etwas besser auf sie aufpassen!
    Wir müssen es wieder lernen, sie zu achten und zu schützen! Das ist in unserer heutigen Zeit
    "der Gewinnmaximierung um fast jeden Preis" notwendiger denn je.
    Schau einmal hier, dann weißt Du was ich meine...
    http://heidis-gruene-ecke.blogspot.de/2017/06/ist-unsere-lebensmittelproduktion-in.html
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Monika,
    wunderschön hast Du die so hübsche KArtoffelblüte fotografiert und für uns mitgebracht, vielen dank!
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start in ein entspanntes und schönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Monika,
    das sind ganz zauberhafte kleine Blüten. Wundervoll !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Monika
    was für eine wunderschöne Gabe der Natur erst die Blüte einen schenken wie wenn sie sagen würde schau hin genauer, ich habe ein Geheimnis verborgen in der Muttererde du musst dir nur die Mühe machen mich leider auszureissen um dran zu kommen, aber ich gebe es dir gerne ab weil der Hunger wäre zu gross für dich Mensch so nehme es mit Ehrfurcht und denke wenn du dein Bauch voll hast an mich und pflanze mich wieder von neuem um mir wieder guten Tag zu sagen und ich dein freudiges Gesicht begrüssen darf. Deine Kartoffelpflanze

    Wunderschöne Fotos und die Texte dazu!
    Ich wünsche dir ein schönen Wochenende!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Monika,
    die "Grumbeerblüten" sind bezaubernd. Unglaublich, dass diese braunen Knollen eine solche zarte Blütenpracht hervorbringen können. Hilde wird sich freuen, wenn sie die Kartoffeln ernten kann. Aus dem eigenen Garten schmecken sie am besten.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  12. Endlich wurde die sonst eher im Dunkeln lebende Kartoffel einmal ins rechte Licht gerückt. Ich fand die Blüten schon immer schön und freue mich, dass Du sie abgelichtet hast.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  13. wunderschön die zarten Blüten
    man nimmt sie in einem ganzen Kartoffelfeld kaum wahr
    obwohl das auch toll aussieht

    der Spruch ist sehr wahr

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. HOB gor nit gwusst das de soooo ah SCHEEENE BLÜTE hot;;
    tolle BUIDLN,,,

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Monika ,
    was wür schöne Blütenilder von dieser wunderbaren Knolle, die gesund ist und so viele Variationen der Zubereitung birgt.Der ganze Post ist wunderschön, Danke dafür.
    Liebe Grüße,
    RikaRose

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike, RikaRose,

      GANZ HERZLICH WILLKOMMEN HIER BEI MIR IM BLOG!!!!

      ICH HABE MICH ÜBER DIESE ÜBERRASCHUNG SEHR GEFREUT!

      Lieben Dank für Worte und Zeichen!
      Es freut mich, dass dir mein Post gefällt und Freude macht!
      Sehr gerne!
      Herzliche Grüße für dich
      von
      Monika*

      Löschen
  16. Stimmt absolut liebe Monika und wenn man es macht dann merkt man auch wie befreiend es sein kann. Es braucht nicht so viel im Leben, schon gar nicht an Klamotten und Schuhen. Das habe ich nach meinem Umzug gemerkt. Gibt auch so ein schönes ZiB: "Besitz belastet", und auch das stimmt im Grunde. Die Gier nach immer mehr fand ich schon immer schlimm, vor allem wenn sich Menschen dann an ihrem Nachbarn, Geschwistern oder Freunden messen wollen. Der hat-ich muss auch...neee, vor allem nicht wenn sich dann noch verschuldet wird.

    Erdäpfel, ein Begriff den ich von meinen österreichischen Wurzeln schon von Kind kenne und auch mag. Ebenso wie die Blüten die du wieder zauberhaft eingefangen hast.

    Danke dir vielmals für dein schönes ZiB und dass du wieder mit dabei bist.

    Schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Monika,
    was für eine tolle Blüte, wenn ich ganz ehrlich bin, ich wüsste gar nicht ob ich sie je schon einmal so betrachtet habe. Und die Worte dazu sind so schön.
    Liebe Grüße sendet Kirsi, die jetzt auch in den Garten geht, aber keine Kartoffeln sondern Sauerkirschen und Johannisbeeren erntet!

    AntwortenLöschen
  18. Grumbeere? Kannte ich bisher noch nicht. Herrliche Bilder, liebe Monika zu diesen hübschen kleinen Blüten. Ich bin ja ein absoluter Kartoffel-Fan und für jede Art der Zubereitung offen, weil sie einfach super-lecker sind.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
  19. Bei uns stehen die Kartoffelfelder auch schon voll in Blüte, liebe Monika. Wunderschöne Aufnahmen hast Du von ihnen gemacht. Und auch Dein Gänseblümchenherz ist bezaubernd! Herzliche Samstagsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Monika,
    so betrachte ich die Kartoffel in meinem Garten mit anderen Augen. Sie ist schön, wie Du zeigst, und das Zitat auch!Es passt ins Leben.
    Liebe Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  21. Solche schöne Aufnahmen von der Blüte der Kartoffelpflanze. Ein gute Idee, die Blüte von Gemüse zu fotografieren - sind ja schließlich auch Blumen. Vielen Dank auch für die schönen Zitate ... wie wahr, wie wahr! Liebe Wochenendgrüsse sendet Marion

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Monika,
    ich wusste gar nicht, das die Kartoffelblüte so schön ist, kein Wunder, dass man sie zunächst nur als Zierde in den Garten pflanzte.
    Der Spruch von Phil Bosmans ist gut, weniger begehren ist wirklich der Schlüssel, denke ich.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Monika,
    in unseren Breiten (Oberösterreich, dem Erdäpfelland schlichthin) achten wir sogar extra darauf, dass die Knolle "Erdäpfel" genannt wird. Es ist DER österreichische Ausdruck dafür.
    Dass du die Blüten der Erdäpfel so schön in Szene setzt, finde ich total charmant!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  24. VIELEN DANK FÜR DIE VIELEN NETTEN KOMMENTARE UND BESUCHE!!!!!!!

    ICH FREUE MICH SEHR, BIN JEDOCH AM ANTWORTEN HIER UND AM BLOOGKOMMENTARE BEI EUCH ZU GEBEN

    GEHINDERT...

    BITTE UM VERSTÄNDNIS!

    HERZLICHE DANKBARE GRÜßE

    VON MONIKA*

    AntwortenLöschen
  25. Wunderschön, die Blüten und deine Texte dazu... In unserem Biogarten am Ort wurden mal 7 verschiedene Kartoffelsorten in Reihen nebeneinander angebaut, sie haben auch alle verschiedene Blütenfarben..., toll sah das aus. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

Von Herzen würde ich mich über einen Kommentar freuen, das wäre ein schönes Geschenk ...
vielen Dank für die Zeit und Mühe!

Ich lese mit Freude jeden Kommentar und bin bemüht auch hier persönlich zu antworten....

UM VERSTÄNDNIS BITTE ICH

dass es mir aus unterschiedlichen Gründen

*nicht immer möglich ist zeitnah zu antworten,
*auch ist es mir leider nicht immer möglich auf Grund der Fülle der
Kommentare, jeden einzelnen Kommentar persönlich zu
beantworten..... *Gerne bitte trotzdem nachsehen, bin bemüht...

*Auch Blogbesuche bei Blogfreunden oder dort sichtbare
Kommentare müssen immer wieder den Lebensanforderungen
untergeordnet werden...