Dienstag, 30. Mai 2017

✤ Akelei im Garten einer lieben Freundin ✤ ✤ Aufeinander zählen können ✤





Akelei
im Garten einer lieben Freundin
          
            




Aufeinander zählen können




Ich freue mich sehr, dass ich heute diese schönen Worte von *Ernst Ferstl*
in diesen Post einbinden darf.-
Lieben Dank!
Sie sprechen mir aus tiefstem Herzen!

Gerne möchte ich mit ihnen
und den Bildern
ein großes
**DANKESCHÖN**
auf den Weg schicken...

Es ist ein Geschenk, Menschen, auf die man immer zählen kann,
an seiner Seite zu wissen!

" Menschen,
auf die man
immer zählen kann,
sind einfach unbezahlbar."

Ernst Ferstl
(c)






  

Wir Menschen bedürfen immer mal wieder 
im Leben,
Menschen, auf die wir zählen können.
Mögen wir im unterschiedlichsten gegenseitigen Geben und Nehmen füreinander da sein können,
wenn es wichtig ist,
dies auch wahrnehmen, sehen, spüren,
ein Gefühl dafür weiterentwickeln
und sehenden Auges handeln,
zuhören, zupacken,
eine helfende Hand ausstrecken
oder auch zwei,
auch ohne das wir gebeten 
werden müssen.-




Immer wieder zeigt das Leben,
dass dies überhaupt nicht selbstverständlich ist,
da jeder in seinem eigenen Leben gefordert ist.

Da geht oft der ganze Mensch für eine Zeit oder sogar für immer verloren
oder aber
der Blick für den Anderen, fürs Gegenüber.-
Gedanken um ihn,
Austausch mit ihm...., 
oft gar nicht bemerkt.-

Vermisst, 
die gegenseitigen Zeichen von Freundschaft, Verbundenheit, Zuneigung,
von Familie,
ein spürbares aneinander Denken,
ein kleines Melden,
da man umeinander weiß, 
vermisst....

Vermisst,
weil das Leben einen so fordert und schafft...
Ein Mensch, in der Fülle, aus dem Blickfeld rutscht...
Er allein und man selbst ständig von Mensch und Tier umgeben ist und sich mal Ruhe wünscht.

Es an Zeit, Kraft, 
vielleicht sogar an Wichtigkeit, Aufmerksamkeit 
und Einfühlungsvermögen fehlt.-

Weil man nur Mensch ist und nicht alles hin bekommt, sich vorstellen kann,
vielleicht selbst nicht fit
oder 
andere Prioritäten setzt...

Manchmal merkt man nicht mehr, dass man sich selbst unter Druck bringt, viele Termine selber so engmaschig plant und vieles im Leben selber gestaltet 
und 
dabei Freiheit hätte,
es anders zu tun,
es meistens gar nicht das Außen ist.-

Zum eigentlichen Leben hinzu
man selbst es ist,
der, (die)
seine anderen Wichtigkeiten setzt....

Deswegen ist es etwas Besonderes
und wächst die Dankbarkeit
in die Tiefe der Herzen,
wenn man es spüren und erleben darf,
dass ein einfühlsames Herz einem zugetan,
aufmerksam und auch hilfreich, handelnd 
zur Seite ist,
besonders dann,
wenn man es nötig braucht,
oft ohne 
ein einziges Wort 
zu benötigen....,
auch wenn es in den eigenen Plan
gerade nicht so wirklich passt,
Möglichkeiten 
findet
da zu sein...

**Ein Engel unter Menschen**


Dankbarkeit

von 
Herz zu Herz



In diesem Sinne,
gute Wünsche für uns ALLE und liebe Grüße

von
Monika*

 

 Gerne nehme ich bei Ghislana teil,
die Donnerstags das Projekt
Der-Natur-Donnerstag 
startet...




Der Gastautorentext
unterliegt dem Copyright
von 
Ernst Ferstl
(c)

Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen 

nicht ohne Erlaubnis von mir, 
der Autorin und Fotografin

in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-
(c)



Meine Lebensperlen und ich
freuen sich immer wieder sehr
auf dich!


Kommentare:

  1. Hach Monika, wenn ich deine wunderschönen Fotos mit den Akeleien sehe, dann komme ich in Schwärmen,
    die sind zu schön in allen Farben.

    Im Leudelsbachtal ist zur Zeit auch die Akeleienblüte, da blüht der ganze Hang, es ist so schön dort durchzu laufen, oder halt mit dem Rad durchzugehen.

    Sicherlich hat es dir im Garten der Freundin gut gefallen, bei diesen schönen Akeleien.

    Mit lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Eva,
      du gleich hier, wie lieb das ist :)
      Danke dir!
      Ich bin immer gerne bei meiner Freundin, sie ist so ein großes Geschenk für mich,
      der Garten ist ganz gemütlich....Im Moment ist sie situativ allerdings öfters bei mir...
      Deine Freude über ihre Blumen wird sie freuen.....

      Total freut es mich, dass du mich immer wieder durch deine Posts zu deinen schönen Ausflügen mit nimmst!!!
      Ich genieße immer und bin so dankbar durch deine Augen sehen zu dürfen!
      Leider kann ich gerade nicht so Blogbesuche machen und kommentieren wie ich möchte...
      Sei nicht traurig hole es sicher nach!!!

      Viele Herzensgrüße für dich von mir,
      die Monika*

      Löschen
  2. Liebe Monika.
    wunderscshöne Blumen.
    Die Worte von Ernst Ferstl sind wunderbr.
    Sie passen in jedes Leben.
    Deine Ausführungen gefallen mir. Sie sind zum Nachdenken
    und überdenken.
    Einen angenehmen Dienstagabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi,
      du bist auch gleich da wie mich das freut!
      Dankeschön für deine Worte für Ernst Ferstl und für mich!
      Ja, dieser Post ist gedanklich auf ganz viele Leben bezogen,
      sehr fein wahrgenommen von dir....
      Danke!
      Alles Liebe dir und eine gute Zeit!!!
      Herzlichst
      Monika

      Löschen
  3. Liebe Monika,

    den Spruch von Ernst Ferstl unterschreibe ich zu 100 %.

    Wunderschön sind die Akeleiblüten, die du mitgebracht hast. Daran kann man sich gar nicht satt sehen. :-)

    Deine in Worte ausgedrückte Gedanken zu uns Menschen und einem Miteinander machen diesen post zu etwas ganz Besonderem und dafür dir ein ganz liebes Dankeschön. :-)

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christa,

      da wird Ernst Ferstl sich sehr freuen, denke ich!!!!!

      Über deine Blütenfreude meine Freundin und ich
      und über deine lieben Worte zu meinen Ausführungen möchte ich dir aufs Herzlichste danken.
      Du rührst mich richtig an...
      Sehr sehr gerne,
      Schön, dass du so mitschwingen und empfinden kannst!!!! :)

      Liebe Abendgrüße zu dir
      von der Monika,
      die deine Schwalben schon genossen hat, aber nicht in der Lage war noch etwas zu schreiben,
      hoffe auf bald!

      Alles Liebe dir,
      herzlichst
      Monika*

      Löschen
  4. Liebe Monika,

    das ist wieder ein ganz herrlicher Post von Dir geworden. Ganz herrlich sind auch die Aufnahmen von den Akeleiblüten und der Spruch von Ernst Ferstl. Trotzdem gefallen mir Deine eigenen Gedanken, die Du so wunderbar in Worte gefasst, ganz besonders gut. Vieles - nein, eigentlich alles - kann ich nur unterstreichen. Wobei mein Augenmerk besonders auf dem Satz liegt: Manchmal merkt man nicht mehr, wie man sich selbst unter Druck setzt ... , weil er so gut zu meiner momentanen Situation gepasst hat. Nun, da ich eine Entscheidung getroffen habe, geht es mir wieder besser. Und nun habe ich auch wieder die Zeit und Lust, bei den Blogfreunden einen Kommentar zu hinterlassen, die mir wichtig sind.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      es ist schön zu lesen, das du den Post herrlich findest...Es ist schön, wenn dass was man gestaltet Freude macht und Anklang findet!

      Auch Ernst Ferstl wird sich über deine lieben Worte freuen!

      Es freut mich sehr, dass du meine Gedanken schätzt und so viel damit anfangen kannst!
      Ich konnte merken, dass du sich selbst sehr unter Druck gebracht hast und bin froh, dass du für dich aus diesem Zug ausgestiegen bist
      und deinen Weg gefunden hast...Wobei der Mensch nie so ganz befreit ist davon und ein feine Achtsamkeit zu raten ist....
      Schön, dass es dir wieder besser geht!!! Wenn man wieder bei sich angekommen ist, setzt das viel Positives frei!
      Bin froh dies lesen zu dürfen!
      Weiter alles Liebe und Gute dir!
      Herzliche Grüße für dich
      von
      Monika*

      Löschen
  5. Ein schönes Zitat von Ernst Ferstl, das sicher auf jeden menschen zutrifft. Die Akelei in blau ist wunderschön mit der kamera eingefangen. Ich war gerde im Garten bei mir, ich habe sie in weiß fotografiert und dachte auch, sie passt in meinen Post. Immer wieder macht es Spass bei Dir reinzuschauen.
    Liebe Grüße in den Abend, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Klärchen,
      ich mag es auch sehr das Zitat von Ernst Ferstl und sicher freut er sich über deine Freude....

      Toll, dass du die Akelei auch in deinem Garten hast! Es sind einfach wunderschöne Blumen in jeder Farbe ein Blütentraum!
      Ich freu mich, dass du Spaß hast bei mir reinzuschauen,
      ganz lieben Dank für ALLES!
      Herzliche Grüße
      von
      Monika*

      Löschen
  6. oh ja die Texte von Ernst Ferstl sind schon was besonders.Wie traumhaft schön die Akeleiblüten doch sind. Unsere haben unseren Garten fluchtartig verlassen :-), nein keine Ahnung wohin die verschwunden sind.oh ja es ist durchaus ein Geschenk das es solche Menschen gibt auf die man immer Zählen und sich verlassen kann.
    Dankeschön für diesen wundervollen Beitrag von Anfang bis zum Ende!!!
    Herzlichst AnnA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Anna,
      ich freu mich auch sehr über die Texte von Ernst Ferstl, mein Herz schwingt ganz ähnlich und das ist so schön!

      Danke dir für deine so lieben Worte!
      Eine Freude, dass dir der Beitrag so von Anfang bis Ende gefällt.

      Das die Akeleipflänzchen dich verlassen haben tut mir echt leid, schade...
      Vielleicht startest du einen neuen Versuch?

      Ganz liebe Grüße schicke ich dir,
      herzlichst
      Monika*

      Löschen
  7. Liebe Monika,

    ja, die Akelei ist einfach eine wunderbare Blume, so schön filigran und fein und zart und edel, da hast Du die passenden Worte gefunden. Wunderschöne Aufnahmen ♥

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      wie schön, dass dir die Fotos gefallen! Die Akelei ist einfach eine wunderschöne Pflanze, wie du sie auch so schön beschreibst!
      Danke, dass dir auch die Worte gefallen!

      Sei herzlichst gegrüßt
      von
      Monika*

      Löschen
  8. Hallo liebe Monika,

    Ich möchte mich bei dir einmal ganz herzlich bedanken. Du scheinst immer die richtigen Worte zur richtigen Zeit zu finden und sie tun dem Herzen so gut. Es ist einfach immer wieder schön, deine Worte zu lesen und sie auf sich wirken zu lassen. Zusammen mit den herrlichen Bildern ist das wie eine kleine besinnliche Auszeit. Eine kleine Oase im Alltag. Vielen Dank dafür :-)

    Ich grüße dich ganz lieb und wünsche dir noch einen schönen Abend.

    Herzlichst,
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rebecca,
      gerne, wirklich gerne!

      Es ist wunderbar, dass meine Worte für dich genau zur richtigen Zeit auf den Weg kamen.
      Manchmal soll das glaube ich so sein....

      Unendlich erfreut es mich, dass es gelingt hier im Blog eine kleine wohltuende Auszeit zu ermöglichen...
      DU BIST IMMER HERZLICH WILLKOMMEN!!!
      Gerne immer wieder!!!

      Ganz herzliche Grüße zu dir,
      hab mich sehr gefreut über deine lieben Worte!
      Monika*

      Löschen
  9. Liebe Monika, ein herrlicher Text und wunderbare Bilder.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Kathrin,
      schön, dass du da warst!

      Herzliche Grüße zu dir
      von
      Monika*

      Löschen
  10. Liebe Monika,
    die Akeleien sind wirklich zauberhaft. Diesmal haben mich aber noch mehr Deine Gedanken dazu berührt. Du lobst ja nicht nur die Menschen, die uns Zuwendung schenken und auf die man bauen kann. Sondern es ist auch ein Plädoyer an uns, Zeit und Empathie zu geben.
    Ja, man nimmt gerne die tröstenden Worte und Gesten in Anspruch. Und wenn die Alltagshektik einem keine Minute lässt (vermeintlich) - hat man dann noch ein Ohr für die Sorgen anderer? Ich erwische mich manchmal schon bei einem gedachten "nicht schon wieder.." oder einer Wertung der Kümmernisse, die mir nicht zusteht. Zum Glück nur für mich gedacht. Aber auch das ist nicht richtig.
    Deine Gedankenkette in all ihrer Poetik macht mir das bewußt.
    Danke dafür!
    Hab schöne Tage mit Freunden an Deiner Seite - herzliche Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Monika,
    die Akeleien sind wunderschön! Ich beginne gerade, mir auch aus samen Pflänzchen für mein Beet zu ziehen( und ich bin gespannt, welche Farben sich finden werden! ), ich liebe diese Zarten Gebilde sehr!
    Danke für die herrlichen Bilder, und DANKE für Deine so wunderbaren Worte!
    Hab einen wunderschönen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Monika, da hast Du einen Nerv getroffen. Das sind Worte, die ich gerade gut gebrauchen kann. Es wird oft so viel geredet, aber wenn es dann drauf ankommt..... Die Akelei liebe ich auch sehr, sie heißt bei uns auch Feenblume und ich finde, das passt.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  13. Wieder sehr schöne Gedanken, liebe Monika. Ich durfte erfahren, wie hilfreich es ist, wenn jemand einfach nur da ist und durch seine schlichte Gegenwart Halt gibt – das war schön.
    Und Akeleien, wer hat sich nur dieses "Design" ausgedacht? :-D
    Es ist fantastisch.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschöne Fotos, liebe Monika, und ein Text zum Innehalten und Nachdenken.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  15. Your photos are fabulous!
    LG riitta

    AntwortenLöschen
  16. Danke für deinen wunderbaren Text und die herrlichen Bilder dazu, liebe Monika. Du hast einfach ein Gespür für die richtigen Worte. Du hast mir mit deinem Beitrag wieder eine große Freude gemacht :-) Es ist schön, bei dir immer gedanklich zur Ruhe kommen zu können.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend und lasse dir ganz liebe Grüße da,
    Anne

    AntwortenLöschen
  17. Akelei in vielen wundervollen Farben und das letzte Bild in weiß, fast wie ein in Falten gelegter Schleier, fein und zerbrechlich. Mögen uns noch viele unbezahlbare Menschen begegnen, wenn wir es am nötigsten brauchen.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Monika,
    wunderschöne Fotos mit so passenden und absolut wahren Worten - herrlich anzuschauen und zu lesen! Es ist wirklich ein großes Glück (und ich bin sehr dankbar) solche Menschen zu kennen und um sich zu haben.
    Das hat E. Fernstl wirklich sehr gut ausgedrückt.
    Mit Deinen Fotos hast Du mir eine große Freude gemacht, ich mag die Akeleien so sehr gerne. So nun schaue ich noch bei den Tieren rein, wünsche frohe Pfingsten
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Monika, ein schöner Beitrag - ein bisschen was zum Nachdenken, ein paar wunderbare Worte und herrliche Bilder.
    Herzliche Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Monika
    Wunderschön wie du die Akelei in Scene gesetzt hast. Auch bei mir blühen sie nun. Sind aber im Laufe der Jahre immer ein bisschen weniger geworden. Dieses Jahr nun will ich eine Tüte Samen kaufen und grosszügig im Garen verstreuhen. So habe ich dann nächstes Jahr hoffentlich wieder mehr von ihnen.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
  21. Die Worte von Ferstel machen die Akeleien noch schöner. Und die Fotos von den Akeleien passen auch wunderbar.
    Ein Augenschmaus bei dir heute.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Monika,
    wenn ich all die wunderschönen Akeleien sehe, fange ich an zu schwärmen. Ich mag diese feinen und zarten Blümchen, die beim Anblick Sonne ins Herz zaubern ;-))) Die durchscheinenden Blüten sehen so filigran und zerbrechlich aus, hach, so schön.... Danke für diese Augenfreude ;-)))

    Ich wünsche Dir ein sonniges, langes Wochenende,
    frohe Pfingsten und schicke liebe Grüße mit.
    ♥Traudi

    AntwortenLöschen
  23. Das kam mir jetzt gleich ein bisschen heimatlich vor, stehen doch auch in meinem Garten viele, viele Akeleien. Und beste Freundinnen sind ein Himmelsgeschenk. Ich freue mich immer, wenn wir Zeit füreinander finden das Wohl und Wehe auszutauschen, bei einem leckeren Frühstück bei einer von uns oder zum Nachmittagskaffee oder einem Spaziergang... Noch ein kleines Weilchen, und dann sind wir alle so weit "an Alter", dass wir so etwas noch viel mehr genießen können... Danke fürs Mitmachen beim Naturdonnerstag mit deinen Bildern und Worten - Ghislana

    AntwortenLöschen
  24. zauberhafte Bilder von den Blumen deiner Freundin
    die Akelei ist einfach eine bezaubernde Pflanze

    die Worte von Ferstl sind auch sehr wahr
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  25. Ich liebe Akeleien. Und ich liebe deine zauberhaften Fotos, die diese Blüten zu kleinen, zärtlichen Elfen machen.
    Die Menschen allerdings, die liebe ich nicht mehr. Es ist nämlich nicht immer so, dass man in der Not auf sie zählen kann, selbst auf die besten Freunde und Verwandten nicht. Dazu könnte ich dir einiges erzählen, einiges, das mich sehr mutlos und verschlossen (und traurig) hat werden lassen.
    Dein Zeichen bei mir hat mich sehr gefreut. Ich danke dir und lasse ein liebes Grüßlein hier.
    Deine Ele

    AntwortenLöschen

Von Herzen würde ich mich über einen Kommentar freuen, das wäre ein schönes Geschenk ...
vielen Dank für die Zeit und Mühe!

Ich lese mit Freude jeden Kommentar und bin bemüht auch hier persönlich zu antworten....

UM VERSTÄNDNIS BITTE ICH

dass es mir aus unterschiedlichen Gründen

*nicht immer möglich ist zeitnah zu antworten,
*auch ist es mir leider nicht immer möglich auf Grund der Fülle der
Kommentare, jeden einzelnen Kommentar persönlich zu
beantworten..... *Gerne bitte trotzdem nachsehen, bin bemüht...

*Auch Blogbesuche bei Blogfreunden oder dort sichtbare
Kommentare müssen immer wieder den Lebensanforderungen
untergeordnet werden...