Freitag, 3. Februar 2017

❀Lebensperlen finden auch im Grau der Tage❀ mit ❀Zitat im Bild❀




Lebensperlen finden auch im Grau der Tage...
❀ 

Dem Grau des Winters Gutes abgewinnen,
schätzen lernen dass es ist wie es ist,
weil es wichtig ist fürs Leben. 
Wissend darum, dass die Natur ihren Rhythmus kennt
und alles seine Zeit hat.-






Es ist nicht immer leicht,
die Natur so anzunehmen wie sie ist,
besonders, wenn im Winter einmal die Sonne länger abhanden kommt,
Schnee von Regen und Tauwetter abgelöst wird
und es Grau in Grau ist,
kann das schon auf die Stimmung drücken.

So ist man schnell dabei sich etwas Anderes zu wünschen
und eine Sehnsucht nach dem Frühling zu spüren
und sich mit dem was ist nicht mehr arrangieren zu wollen,
in diesen Gedanken zu verharren
und den Augenblick gar nicht mehr wirklich wahrzunehmen,
ihm so auch nichts Gutes mehr abzugewinnen...

Jedoch ändern lässt es sich nicht 
und es braucht alles seine Zeit.-

Die Ruhephase der Natur im Winter
wird irgendwann gleichzeitig zur Erschaffung neuen Lebens, 
verborgen in der Erde,
in Pflanzen, Sträuchern und Bäumen...

Mir hilft es immer um diese schönen verborgenen Dinge zu wissen,
auch hin und wieder schon ein Wachsen sehen zu dürfen,
eine zartes Treiben kurz über den Erdboden...

Auch wenn ein Tag noch so grau wirkt hat er in dieser Zeit so viel
Hoffnungslicht...

Das Singen der Vögel zu hören, 
wieder anders wahrzunehmen, 

um den Jahreszeitenverlauf zu wissen
und
 auf das neue kommende Leben vertrauen zu dürfen...

Das ermöglicht es immer mehr im Augenblick bleiben zu können,
das Gute in ihm wahrzunehmen,
auch im Grau,
ihm das Beste abzugewinnen.-

Der Natur und sich selbst die nötige Zeit zu geben,
für all das was Leben heißt, was sein möchte und sein muss.-

Lernend anzunehmen was ist,
lernend mit dem Leben zu fließen,
im Vertrauen darauf und der Vorfreude auf das was kommen wird...

Lebensperlenzauber wächst sichtbar und Teils im Verborgenen für den Frühling,
der kommt wenn es Zeit ist für ihn....
und 
zur Freude für Mensch und Tier.....


















In diesem Sinne wünsche ich viel gefundene Farbe für die grauen Tage,
wenn die Sonne nicht scheint....



Von Herzen ein schönes wohltuendes Wochenende

herzlichst 

Monika*




Gerne mache ich mit diesem Post
wieder bei
Nova,
mit,
die am Wochenende immer

*Zitate im Bild*
(Direktlink)

sammelt

Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne
 Erlaubnis von mir, der Autorin und Fotografin
in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 

verbreitet werden.-

Meine Lebensperlen und ich
freuen sich immer wieder sehr
auf dich!

Kommentare:

  1. Liebe Monika
    Da hast du den Frühling schon geschnuppert, danke für die schönen Fotos.
    Ich wünsche dir erholsame schöne Tage und geniesse die Zeit!
    Sei lieb gegrüsst von Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bea,
      ja das ist es was ich meine, man kann auch im Winter den Frühling schnuppern
      und das Grau welches er auch hat hoffnungsvoll beleuchten,
      denn im Allgemeinen ist er ja auch ein Strahlender, finde ich....
      Es annehmen so wie es ist und jeder Jahreszeit das Beste abgewinnen....
      Dir auch schöne Tage, Dankeschön!
      Liebe Grüße zu dir,
      herzlichst Monika*

      Löschen
  2. Hallo Monika,
    dein Beitrag versprüht einen Hauch von Frühling, endlich bringen die ersten Frühjahrsblüher etwas Farbe in das Grau. Danke für die tollen Bilder und die lieben Worte.
    Ich wünsche dir auch ein erholsames Wochenende mit hoffentlich ein paar warmen Sonnenstrahlen,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ja, ich habe mich so gefreut die ersten Schneeglöckchen zu finden und doch bin ich froh, dass sie noch nicht so weit sind und sich noch Zeit
      lassen...Alles braucht seine Zeit, auch der Mensch...und noch ist ja Winter....
      Alles Liebe dir und Sonnenstrahlen im Herzen,
      herzlichst Monika*

      Löschen
  3. wie schön
    da traut sich sogar ein Veilchen hervor
    deine Bilder tun gut
    zumal ich heute einen großen Schock überwinden muss
    ein schönes WE
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rosi,
      ja, sie sind so mutig die Kleinen, wollen bei mir hier schon immer im November kommen und blühen...
      Freut mich, dass dir meine Bilder gut tun!!!
      Einen Schock, dass tut mir leid, wenn ich dir helfen kann melde dich!
      Dann erhole dich gut und einen angenehmen, regenerierenden Sonntag,
      herzlichst Monika*

      Löschen
  4. So beautiful tiny & early signs of spring! The are so so tiny, even dirty and suffered looking but every time they make us so happy!
    Have a lovely weekend - LG riitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Riitta,
      tatsächlich so kleine zarte Zeichen vom Frühling schon im Winter, die einen glücklich machen....
      bei mir war das wirklich so!
      Lieben Dank dir und herzliche Grüße
      von Monika*

      Löschen
  5. Oh ja, es ist so wichtig, selbst hier wo wir Bewohner doch auch den Unterschied feststellen und wir es Winter nennen. Es gehört einfach dazu, auch wenn ich nachvollziehen kann wenn dieses Grau deprimieren kann. Gerade wenn es viele Tage nur so ist. Da sehnt man sich auch nach den Sonnenstrahlen. So ist es mir zumindest immer gegangen, und heute kann ich alledings dann darüber hinwegsehen, weil ich weiß das die Zeit nie so lang ist.

    Schön aufgenommen hast du die Stimmung, gerade auch was das Wachsen angeht. Einfach herrlich zu beobachten, gell. Danke dir vielmals für das schöne ZiB und die wieder so schönen Worte. Freue mich sehr darüber.

    Wünsche dir noch ein entspanntes sowie schönes Wochenende und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nova,
      ich finde es sehr schön, dass du in meinen Gedanken und Texten so mitgehen kannst und dir deine eigenen Gedanken dazu machst!
      Danke dir herzlich!
      Mir geht es auch so, dass ich mich angekommen fühle, es zu nehmen wie es ist und immer auch das Gute darin sehe, auch wenn mich
      etwas heraus fordert...Ich bin gerade sehr dankbar, dass es so ist wie es ist und froh, dass sich auch der Frühling noch etwas Zeit lässt...
      Im Grunde geht doch alles immer sehr schnell...
      Ja es ist etwas Schönes die Natur zu beobachten und sich dran zu freuen... :)
      Gerne! Alles Liebe dir,
      herzlichst Monika*

      Löschen
  6. Hallo Monika,
    so ähnlich hatte ich diese Woche auch irgendwo einen Kommentar hinterlassen, auf einem Blog wo der Frühling ebenfalls sehnsüchtig erwartet wurde. Es braucht eben Geduld, denn man soll der Natur ihren Lauf lassen, sie weiß am besten, wann die Zeit reif ist uns mit neuem leben und Farbe zu erfreuen.
    In dem Sinne gefällt mir dein Spruch ganz ausgezeichnet.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Arti,
      ich sehe da schwingen wir ähnlich...Sein lassen wie es ist und sich daran freuen können, das finde ich sehr wohltuend!
      Du hast schöne Worte dazu gefunden, hab Dank!
      Liebe Grüße
      von Monika*

      Löschen
  7. Wie recht du doch hast liebe Monika, alles braucht seine Zeit!!! Du hast schon den ein oder anderen Frühlingsblüher entdeckt. Davon sind wir noch weit entfernt. Der Boden ist steinhart gefroren. Aber mir soll es recht sein, noch haben wir Winter und nicht Frühling !!! Da darf es ruhig auch mal grau in grau sein, genauso wie du es sagst :-)
    hab es fein mit herzlichen Grüßen AnnA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Anna,
      es war spannend, auch ich war suchend, aber um die bestimmten Plätze wissend bin ich auf Entdeckungsreise gegangen und das war
      so schön!
      Genau, nehmen wir es an wie es ist, ich denke auch hier wird es wieder winterlicher.....
      Ich warte gerne noch ein wenig auf den Frühling um ihn dann zu genießen, wenn er kommen mag....
      Hab auch du es fein!
      Herzliche Grüße für dich,
      die Monika*

      Löschen
  8. Liebe Monika,
    das Leben annehmen und mit den Gegegebenheiten eben warten. Warten auch auf den Frühling, noch habe ich aber solche Blümchen nicht gesehen,
    vielleicht heute, wenn ich mit meinen Teilnehmern ins Tal gehe? Schauen wir mal.

    Das Leben annehmen, wie es ist und versuchen, das Beste zu machen, das habe ich auch vor einigen Tagen bei Lotta gelesen.

    Manche Menschen sind mit nichts zufrieden, machen aber auch nichts dagegen.

    Schön deine Frühlingsbilder.

    Mit lieben Grüßen eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva,
      annehmen lernen wenn sich nicht ändern lässt ist sehr wichtig um wirklich glücklich sein zu können, ist meine Erfahrung.
      Im Augenblick sein hat so viel Qualität um den nahenden Frühling wissend....
      Danke für deine Worte und Gedanken,
      sicher wirst du auch den einen oder anderen Frühlingsvorboten treffen...:)
      Herzliche Grüße
      von Monika*

      Löschen
  9. liebe Monika, auch Dir von Herzen ein schönes wohltuendes Wochenende!
    Da muss ich heute doch mal schauen, ob sich bei mir im Garten auch schon was tut. liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir herzlich!
      Nah hat sich was getan in deinem Garten?
      Ich finde es tut sich viel wenn man schaut...
      Jeden Tag neu.-
      Herzliche Grüße
      von Monika*

      Löschen
  10. Liebe Monika
    wundervolle Zeilen und ich sehe, du suchst und findest
    schon manchmal ein bisschen Frühling ;-)
    Lg und einen sonnigen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sadie,
      ja ich dachte ich gehe mal für mich und Euch in die Gärten und suche auch ihm Grau
      und hab mich so gefreut etwas zu finden, was meine Worte unterstützt... :)
      Das sollte wohl einfach so sein....
      Dir auch einen sonnigen Tag!
      Sei herzlichst gegrüßt
      von Monika*

      Löschen
  11. Liebe Monika,

    bei dir kann ich den Frühling erahnen. Ich bin gespannt, wann ich die ersten Schneeglöckchen bei uns im Garten sehen kann. Primeln sind da manchmal ein bissel vorwitziger.
    Heute haben wir so einen schönen Sonnenschein, das erwärmt nicht nur die Erde, sondern auch das Herz.

    Liebe Grüße schicke ich dir und wünsche dir ein feines Wochenende mit ein paar Sonnenstrahlen
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Paula,
      ja, er lässt sich wirklich schon erahnen der Frühling, wobei er vom Winter mit Recht noch etwas ausgebremst wird, darüber bin ich im Grunde
      sehr froh, wenn er da ist geht alles so schnell und ich freue mich gerade an dem Langsamen.... :)
      Wie schön, dass du von der Sonne verwöhnt wurdest, das tut einfach gut!
      Alles Liebe dir und danke,
      herzlichst Monika*

      Löschen
  12. Servus Monika,
    Zeilen und Bilder machen Mut!!!
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mut machen...
      das klingt sehr schön und erfreut mich sehr, wenn dies gelingt,
      das war mein Wunsch lieber Luis!
      Eine gute Zeit und liebe Grüße,
      Monika*

      Löschen
  13. Hallo liebe Monika,
    welch' ein übervoller Wuchs sich in Deinem Garten merklich mit Kraft aus der Erde schiebt. Die zugeschneite Landschaft weicht dem neuen Leben, das sich einmal mehr behauptet. Wer könnte dem widerstehen?! Mir verflog jedoch dieser Januar eilends. Um nicht zu sagen, einfach zu schnell. Währenddessen das Frühjahr sehnlichst erwartet wird. Kraftvolle Worte hast Du auch dieses Mal gefunden und Deine schönen Aufnahmen lasse ich noch eine Weile auf mich wirken...

    ...Und nun noch ein ebenso angenehmes Wochenende gewünscht, bevor ich weiterreise zum nächsten ZiB,
    herzliche Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  14. Ich bin eigentlich ganz froh, dass es in diesem Jahr wenigstens einen richtigen Winter gibt. Das tut der Natur gut und man hat auch später weniger Kummer mit den Schädlingen. Also von mir aus darf es gern noch eine Runde Schnee geben.
    Liebe Grüße
    andrea

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Monika,
    dein Post ist so passend, trifft mich genau ins Herz, also ob Du ihn nur für mich geschrieben hättest. Ja, Du hast völlig recht, alles hat seine Zeit und Berechtigung. Und bei Deinen Fotos ist der Frühling auch schon zu erahnen, das stimmt froh und optimistisch.
    Herzlichen Dank für Deine aufrüttelnden Worte - Jammern gilt nicht und jede Zeit hat ihr Schönes!
    Liebe Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  16. hallo Monika,
    jede Jahreszeit hat ihre schönen Seiten, der Frühling ist mir die Liebste. Plötzlich sprießt Leben hervor und zaubert uns ein Lächeln. Man denkt, ja er kommt, der Frühling, wie man auch an Deinen Farbtupfern sieht.
    Ein lieber Gruß zum Wochenende, Klärchen

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Monika,
    da tummelt sich ja schon so einiges in deinem Garten!
    Schneeglöckchen, Krokusse und Narzissen habe ich heute entdeckt, aber deine Pflanzen scheinen etwas weiter zu sein.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Monika,
    heute fällt es mir schwer, die Natur so zu nehmen wie sie ist. Denn draußen ist alles grau und nass.
    Ich mag Deine Bilder, auf denen die Schneeglöckchen ihre Spitzen aus der Erde schieben. Man sieht, dass es weitergeht, dass noch was anderes kommen wird.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  19. Wunderbar! Ich habe auch das erste Leberblümchen entdeckt. Ich staune immer wieder über die Kraft in den kleinen Pflänzchen.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Monika,
    was für herrliche Bilder.....
    Man kann den Frühling förmlich schon riechen......
    Herrliche, tolle Naturbilder.....
    Schön wenn alles wieder anfängt zu wachsen....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Monika,
    du hast sie ja schon bei dir entdeckt, die Vorboten des Frühlings. Schneeglöckchen und sogar schon Veilchen- und Primelblüten. Ich habe das noch vor mir, das erste Mal *grins*. So ist jeder Gang in den Garten mit Spannung gefüllt: Werden heute die ersten Köpfchen sichtbar sein??? Dieses Warten und Hoffen hat auch was. Umso größer ist dann die Freude wenn es eintrifft.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  22. Wow, da spitz ja schon ein wenig Frühling hervor liebe Monika! ♥ So schön! Hier stürmt es und alles ist leider grau in grau.....
    Liebste Grüße ins Wochenende
    Christel

    AntwortenLöschen
  23. VIELEN HERZLICHEN DANK FÜR DIE SO LIEBEN BESUCHE UND KOMMENTARE!

    HERZLICHST

    Monika*

    AntwortenLöschen
  24. das sind so schöne Fotos! wie weit bei euch alles schon ist! bei uns tut sich leider noch gar nichts.
    liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Patricia

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Monika, Deine Bilder und Texte lassen Hoffen, dass der Frühling doch bald kommt - entgegen anderer Voraussagen.
    Wunderschöne Bilder sind das.

    Liebe Grüße und ein entspanntes Wochenende
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Monika, das ist ein schöner Beitrag! Genau hinschauen bedeutet Dinge zu sehen, an denen andere achtlos vorbei gehen. Wunderbar Texte und Bilder.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  27. Da ist ja schon ganz schön viel Frühling zu sehen in deinen schönen Bildern, liebe Monika.
    Mit dem Wissen, daß der Frühling ja bald kommt und die Tage täglich ein bisschen länger werden, kann ich das Grau im Januar viel besser ertragen als im November.

    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir und sende viele Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Monika, ein toller Post, der mir in diesen Tagen aus der Seele spricht. Wie du schon selbst geschrieben hast, passen unsere Posts sehr gut zusammen. Soviel "blumiges" wie bei dir, kann ich hier bei uns noch nicht entdecken. Hab mir gestern Mühe gegeben, auf dem Spaziergang Farbe zu entdecken, aber außer den roten Hartriegelzweigen war da nicht viel...
    Danke für deine schönen Worte und tollen Fotos, Annika

    AntwortenLöschen
  29. It's so exciting to see the first bulbs sprouting! You know spring can't be far away.

    AntwortenLöschen
  30. Hallo liebe Monika,
    oh wie schön, bei Dir kommen schon die Vorboten des Frühlings. Bei uns ist noch nichts zu sehen.
    Wunderschöne Worte hast Du wieder gefunden. Ja die Natur weiß genau wann die Zeit reif ist und das ist auch gut so, auch wenn wir das graue draußen nicht mehr sehen können.

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  31. Ich weiß nicht, was alle immer gegen den Winter haben. Ich bin der absolute Wintermensch. Gut, auch ich freue mich über das neue Erwachen der Natur und war heute morgen total begeistert vom ersten Vogelgezwitscher, das ich wahrgenommen habe, aber alles hat seinen Sinn und seine Berechtigung. Nach all der Reduzierung an Farbe und Gerüchen ist der Heißhunger auf Farbe und Neu doch um so schöner! Tolle Aufnahmen hast du hier. Und genau das macht bei mir die Vorfreude um so größer, denn bei uns läuft pflanzenmäßig noch nicht halb so viel.
    Liebe Grüße und vielen Dank für die Gesundwerdwünsche!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Monika,

    das hast du wieder schön formuliert. Die Natur braucht die Ruhe, um sich erholen zu können. Am Wetter können wir sowieso nichts ändern und das ist auch gut so, denn recht machen, kann man es ja doch Niemanden.
    Graue Tage kann man ausfüllen, indem man sie bunt malt, sich an dem erfreut, was es an Kleinigkeiten zu entdecken gibt.

    Klar, wir sehnen uns den Frühling herbei! Ich würde lügen, wenn dies nicht auch bei mir der Fall wäre, aber er kündigt sich ja schon an. Die Vögel sind wieder zurückgekommen, ja, sogar viele der Störche sind ins Land gezogen, kleine grüne zarte Spitzen luken aus der Erde heraus. Die Zeichen stehen also gut, dass der Kreislauf von Neuem beginnt.

    Liebe Grüße und hab einen schönen Sonntag
    Christa

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Moni,
    schön dass du uns schon Frühlingsvorboten mitgebracht hast. Ich bin schon ganz hibbelig und freue mich auf den Frühling.
    Auch wenn es momentan noch oft grau ist, kann ich dem Wetter auch viel Gutes abgewinnen. Die Stimmung am Morgen und Abend ist gerade so besonders. Heute habe ich das trübe Wetter ausgenutzt um es mir auf dem Sofa gemütlich zu machen:)
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Monika,
    jetzt war ich ganz lange im Bloggerland nicht unterwegs, da mein Vater seit 3 Wochen im Krankenhaus liegt. Aber jetzt kommt er bald heim. Ja, er brauchte nach seinem Sturz auch viel Ruhe und konnte sich gar nicht vorstellen, dass das augenblickliche Grau in seinem Leben wieder an Farbe gewinnt. Aber die Zeit heilt Wunden auch in der Psyche. Der Januar ist für mich nicht gerade der schönste Monat im Jahr, aber jetzt ist Februar und ich habe die Vögel wieder morgens singen gehört, wie im Frühling!!!! Das lässt auf schönere Tage hoffen. Bei uns schauen noch keine Schneeglöckchen aus dem Boden. Seit gestern ist erst einmal der Schnee weggetaut und für die Mitte der Woche ist wieder strenger Frost gemeldet :o((
    Also hole ich mir die Farbe eben in Form von Tulpensträußen ins Haus.
    ich wünsche dir eine wunderbare neue Woche,
    liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Monika,
    das hast du wunderschön geschrieben.Die Natur braucht die Ruhe und weiß genau wann die Zeit reif ist und so muss es sein:)
    Endlich hatten wir bzw. haben wir einen richtigen Winter, wie früher kalt und mit viel Schnee:) bin zwar ein Sommerkind aber ich mag den Winter und ich freue mich um so mehr auf den Frühling. Deine Bilder sind sehr schön.
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Monika,
    deine Bilder strahlen ja schon sehr viel an Frühlingsgefühlen aus - so schön! Davon ist bei uns noch gar nichts zu sehen. Liegt alles noch in tiefen Schlummer unter einer Schneedecke begraben.
    Aber ich gebe dir recht - man kann den Lauf der Natur nicht erzwingen, das Wetter nicht ändern. Heuer hab ich das erste Mal so richtig MIt dem Winter gelebt. So einen schönen Januar hatte ich schon lange nicht mehr. Mal sehen, wie gut mir das im Februar gelingt.

    Danke für die tollen Bilder und Worte!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Monika, zuerst vielen Dank für deinen Besuch und Kommentar bei mir. So habe ich auch wieder zu dir gefunden. Dein Post ist so schön, sowohl deine Bilder als auch deine Worte. Sobald der Schnee weg ist, sieht man die kleinen Frühlingsboten. In meinem Garten sieht es aus wie auf deinen Bilder. Warst du heimlich bei mir? (schmunzel) Bei einem Spaziergang habe ich sogar die ersten Winterlinge gesehen. Sie waren voll aufgeblüht. Sie standen jedoch geschützt an einer Hauswand. Das Grau stört mich gar nicht, ich erfreue mich lieber an den paar Minuten, die es jeden Tag länger hell ist. Liebe Grüße! Birgit

    AntwortenLöschen
  38. Deine Worte sind Balsam für mich, liebe Monika.
    Dann noch die ersten Frühlingsboten – und zwar in ihrer Zeit – aufbrechen zu sehen, zähmt meine Ungeduld :-)
    Liebe Grüße sendet dir Petra

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Monika da tut sich ja schon so einiges bei dir.....wenn das grau kein Ende nimmt, ist es manchmal echt schwierig, geduldig zu bleiben, aber ich versuch auch immer wieder die kleinen Lichtblicke besonders zu genießen.

    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  40. VIELEN DANK FÜR DIE VIELEN LIEBEN KOMMENTARE,
    ICH FREU MICH SEHR!!!

    HERZENSGRÜßE
    VON
    MONIKA*
    Es tut mir leid, dass ich es nicht geschafft habe alle Kommentare persönlich zu beantworten....

    AntwortenLöschen

Von Herzen würde ich mich über einen Kommentar freuen, das wäre ein schönes Geschenk ...
vielen Dank für die Zeit und Mühe!

Ich lese mit Freude jeden Kommentar und bin bemüht auch hier persönlich zu antworten....

UM VERSTÄNDNIS BITTE ICH

dass es mir aus unterschiedlichen Gründen

*nicht immer möglich ist zeitnah zu antworten,
*auch ist es mir leider nicht immer möglich auf Grund der Fülle der
Kommentare, jeden einzelnen Kommentar persönlich zu
beantworten..... *Gerne bitte trotzdem nachsehen, bin bemüht...

*Auch Blogbesuche bei Blogfreunden oder dort sichtbare
Kommentare müssen immer wieder den Lebensanforderungen
untergeordnet werden...