Sonntag, 18. Dezember 2016

✮ Advent der Vierte! ✮ zu Gast Elke Bräunling mit der trotzigen Kerze



HERZLICH WILLKOMMEN ZUM 4. ADVENT



 

Auch heute am 4. Adventssonntag,

freu ich mich,

dass Elke Bräunling wieder zu Gast ist

und uns 

mit einer Kerzengeschichte erfreuen wird......



✮ Eine schöne, kleine, adventliche Ruheoase 

wüschen wir von Herzen,

Elke Bräunling

und ich.....

  





Die trotzige Kerze
„Nein“, 

sagte die honiggelbe Kerze 
am Adventskranz, 
als sich ihr eine Hand mit einem brennenden Streichholz näherte.




 „Ich will nicht 
brennen, 
schmelzen, 
zerfließen, 
weinen, 
schrumpfen, 
bis nichts mehr von mir übrig geblieben ist.“ 

Sie schüttelte sich und sie wehrte sich so sehr, 
dass ihr Docht das Feuer nicht anzunehmen vermochte.


„Autsch“, 
schrie eine Menschenstimme, 
als das Streichholz abgebrannt war. 
„Nun habe ich mich verbrannt.“ 

Ein zweites Streichholz zischte auf, 
und wieder näherte sich eine heiße Feuerflamme der Kerze.


All ihre Kraft musste die Kerze sammeln, um sich gegen die Flamme zu wehren, 
bis auch das zweite Streichholz abgebrannt war 
und die Menschenstimme wieder 
„Au!“ und „Blöde Kerze!“ 
rief. 

Doch schon flammte das dritte Streichholz auf. 
Nichts. 


Wie durch ein Wunder blieb der Docht unversehrt. 
Auch beim vierten, fünften, sechsten 
und 
siebten Streichholz. 
Vergebens. 
Kein Adventslicht erhellte den Raum.

Die Kerze freute sich. 
„So ist´s Recht“, 
murmelte sie. 

„Nun werde ich für immer und ewig hier im Zimmer stehen können. Wie schön.“

„Wie gemein!“, 
sagte eine Kinderstimme traurig. „Nun haben wir nur einen Adventskranz mit drei Kerzen.“


„Nichts da!“, 
schimpfte die Menschenstimme wieder. 

„Diese Kerze taugt nichts. 



Wir ersetzen sie durch eine neue.“





Und ehe sich die Kerze versah, 
wurde sie aus dem Adventskranz gerissen 
und aus dem Fenster geworfen.



Sie landete auf der Straße 
vor dem Hund Timmi, 
der auf der Suche nach etwas Essbarem durch die Straßen streunte.

Timmi zögerte nicht lange. 
Er roch an der Kerze, 
hob sie auf und machte sich auf den Weg 
in die wintertrübe Laubenkolonnie. 
Dort saß Herr Franke, der vor einigen Monaten seine Arbeit verloren hatte, 
frierend und traurig in einer halb zerfallenen Hütte 
im Dämmerlicht und grübelte.

„Oh, eine Kerze!“, rief er, 
als Timmi die Hütte betrat, 
und seine Augen fingen an zu strahlen.

„Was für eine Überraschung! 

Danke, Timmi.“ 

Er streichelte vorsichtig über den honiggelben Bauch der Kerze 
und flüsterte: 
„Danke, kleine Kerze.“

Dann zündete er mit zittrigen Fingern ein Streichholz an. 
Zisch!!!


Zisch? 
Die Kerze erschrak. 
Aber jetzt mochte sie sich nicht mehr wehren. 

Zu sehr freute sie sich über das glückliche Gesicht des Mannes.

 Zisch – nahm ihr Docht die Flamme an. 






Ein sanftes Licht erhellte nun die schäbige Hütte 

und das leise Lächeln des Mannes, 
der in das Kerzenlicht blickte.

„Siehst du, Timmi“, sagte Herr Franke, 
während er den Hund kraulte, 

„nun ist auch zu uns die Weihnachtszeit ein bisschen näher gekommen. 

Es gibt sie noch, die kleinen Wunder…“

© Elke Bräunling




Ja. es gibt sie die vielen kleinen Wunder

und Freuden!!!!


So möchte auch ich von Herzen

einen 

besinnlichen,

frohen,


schönen 4. Adventssonntag wünschen,


herzlichst

 Monika 




Der Geschichtentext ist ein persönliche Text von
Frau Elke Bräunling und unterliegt ihrem
Urheberrecht und Copyright!!!


Sonstige Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne
 Erlaubnis von mir, der Autorin und Fotografin
in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-


Verstöße ziehen rechtliche Schritte nach sich!




Meine Lebensperlen und ich

freuen sich immer wieder sehr

auf dich!

Kommentare:

  1. Liebe Monika,
    was für eine bezaubernde und verzaubernde Weihnachtsgeschichte. So schöne Fotos dazu und die kleine Story hat mich echt berührt. Danke♥♥♥
    Hab einen feinen 4.Adventssonntag,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe moni,
      das ist schön, wenn die Geschichte dich verzaubert hat, was kann es Schöneres geben für eine Geschichtenschreiberin
      und auch für mich....Danke dir!
      Sehr gerne, wir freuen uns immer wieder über deinen Besuch, die Elke und ich!

      Liebe adventliche Grüße
      von Monika*

      Löschen
  2. Hallo liebe Monika,
    was für tolle Geschichten du immer mit uns teilst. Und immer mit so tollen passenden Bildern dazu, richtig schön. Danke für diese wundervolle Geschichte. Ich wünsche dir auch einen gemütlichen und schönen 4. Advent,
    mit liebsten Grüßen,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anne,
      es ist klasse, wenn ich auch besonders deinen Geschmack treffe mit den Geschichten. Ich suche dir aus, denen ich besonders viel abgewinnen kann. Wobei das bei Elke so ist, dass ich jeder Geschichte was abgewinnen kann.....
      Danke dir auch für deine Wünsche!

      Liebe adventliche Grüße
      von Monika*

      Löschen
  3. Liebe Monika
    Danke für diese lustige und selber immer wieder erlebte Geschichte mit den Kerzen anzünden mit den Streichhölzer.
    Hab eine gute schöne Adventswoche und baldige Weihnachten.
    Alles Liebe sendet dir Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bea,
      ja, wenn man etwas selbst schon erlebt hat, ist das natürlich nochmal viel intensiver.....
      Danke für dein Teil geben und für deine Wünsche!!!
      Gerne.....

      Liebe adventliche Grüße
      von Monika*

      Löschen
  4. Liebe Monika,
    was für eine schöne, Adventsgeschichte! Wundervoll!!! Da hast Du uns eine ganz stimmungsvolle Bildergeschichte erzählt. Sooo schön. Vielen Dank dafür.
    Ich wünsche Dir einen entspannten Adventsabend.
    Sei doll lieb gegrüßt von
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne liebe Regina...
      Mich hat diese Geschichte sehr angesprochen....und ich finde es schön, wenn sie so viele kleine Botschaften enthalten,
      die Geschichten....
      Danke auch für deine lieben Wünsche!

      Liebe adventliche Grüße
      von Monika*

      Löschen
  5. Danke, liebe Monika, für diese schöne Adventgeschichte mit Bildern.
    Ich wünsche dir einen schönen 4. Advent und eine schöne kommende Woche!
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      es freut uns, dass wir dir mit der Geschichte und den Bildern eine Freude machen konnten,
      Elke und mich!!!
      Danke für deine Worte und Wünsche!!!!

      Liebe adventliche Grüße
      von Monika*

      Löschen
  6. KLasse - schön gemacht die Kombi aus Geschichte und den Fotos/Bildern

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Monika,
    eine wunderschöne "Kerzengeschichte" einfach
    passend für den 4.Adventsonntag.
    Ich freue mich wieder in deinem Blog zu lesen.
    Noch eine stressarme Vorweihnachtszeit.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Monika,
    eine so schöne Adventsgeschichte, ja, es gibt Kerzen, die nicht brennen wollten, aber es gelang mir bisher immer, sie zum Brennen zu bringen und ich glaube die Kerze freute sich dann auch über mein Lachen im Gesicht.

    Mit lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
  9. Schön ist sie geworden, die Bildergeschichte, liebe Monika. Wunderschön. Besonders das Bild mit der Hand, die die Kerze hält, ist tief berührend. Es ist mir wieder eine wundervolle Adventsfreude und ich danke dir sehr für die Einfälle und Mühen, die du dir gemacht hast.
    Ich freue mich.
    Dir wünsche ich das Licht vieler vieler Kerzen für die nächsten Tage, damit der Weg bis zum Fest dir ein heller sein möge.

    Liebste Grüße <3
    Ele

    PS: Zur Mail komme ich noch immer nicht. Es ist so viel zu schreiben derzeit ....

    AntwortenLöschen
  10. Oh, liebe Monika ist das eine wundervolle Geschichte!
    Das geht einem wirklich richtig zu Herzen.
    Hier bei mir Zuhause brennen ganz viele Kerzen, denn ich lebe derzeit in fiebernder Spannung auf Neues, aber das sanfte Kerzenlicht beruhigt mich dabei etwas.
    Hab noch eine glückliche Vorweihnachtszeit! Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Monika,
    danke für diese wunderbare Geschichte, die Du mit so schönen Bildern untermalt hast!
    Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Servus Monika,
    normalerweise sind Kerzen die "selbstlosesten Dinge" - weil sie sich für uns verzehren, dass es auch dabei "Widerspenstige" geben soll habe ich bis jetzt auch nicht gewusst ;-))
    Schöne helle Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  13. HALLO IHR LIEBEN GÄSTE,

    ICH FREUE MICH RIESIG ÜBER JEDEN KOMMENTAR UND JEDEN BESUCH
    UND LESE GERNE JEDEN SO LIEBEN KOMMENTAR!

    VIELEN HERZLICHEN DANK!!!

    WEIHNACHTEN STEHT VOR DER TÜRE UND ICH KANN IM MOMENT LEIDER NICHT
    AUF JEDEN KOMMENTAR PERSÖNLICH REAGIEREN!

    Seid nicht all zusehr enttäuscht, mein Lesen ist sicher
    und meine Freude auch!!!

    Es wird weiter Posts geben.-

    Seid ganz lieb gegrüßt
    und gute Weihnachtsvorbereitungen,
    herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
  14. Welch´ schöne Geschichte, sie erinnerte mich gleich an meine Teelichter, die immer erst beim zweiten Streichholz zu brennen anfangen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  15. eine schöne Geschichte
    und mir laufen hier gerade die Tränen ..
    nicht nur Kerzen verweigern sich manchmal
    auch Menschen verhärten ihre Herzen
    anstatt zu helfen und menschlich zu sein
    ich wünsche dir noch eine schöne Woche
    Rosi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Monika,
    was für eine zauberhaft, schöne Geschichte.......und du hast sie so wundervoll mit deinen Bildern bestückt! Da wird mir ganz warm um`s Herz.
    Von ganzem Herzen, wünsche ich dir liebe Monika, friedvolle, lichterfüllte und besinnliche Weihnachten im Kreise all deiner Lieben.
    Mit herzlichen Festtagsgrüassli und einer lieben Umarmung
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  17. DANKESCHÖN!!!!!!!!!!!!!!

    HERZLICHST MONIKA*

    AntwortenLöschen

Von Herzen würde ich mich über einen Kommentar freuen, das wäre ein schönes Geschenk ...
vielen Dank für die Zeit und Mühe!

Ich lese mit Freude jeden Kommentar und bin bemüht auch hier persönlich zu antworten....

UM VERSTÄNDNIS BITTE ICH

dass es mir aus unterschiedlichen Gründen

*nicht immer möglich ist zeitnah zu antworten,
*auch ist es mir leider nicht immer möglich auf Grund der Fülle der
Kommentare, jeden einzelnen Kommentar persönlich zu
beantworten..... *Gerne bitte trotzdem nachsehen, bin bemüht...

*Auch Blogbesuche bei Blogfreunden oder dort sichtbare
Kommentare müssen immer wieder den Lebensanforderungen
untergeordnet werden...