Dienstag, 21. November 2017

♦Das besondere Novemberlicht♦♦ November, ein Lebensfreund...♦




♦ Das besondere Novemberlicht 


Herbstlaub der Himbeere

November ein nicht erkannter, verkannter Lebensschatz?

Dem November wird oft ein ablehnendes, 
sorg volles Gefühl 
entgegengebracht.-
Er wird als grau und trüb empfunden
und 
die schönen hellen leuchtenden Stunden
werden dabei meist vergessen.

**Ich hab den Novemberblues** 
klingt aus vielen Mündern....

Das Verwelken, das Absterben der Blätter und ihr Fallen,
lässt bei vielen Menschen auch die Stimmung fallen,
Herz und Seele erschweren.

Bleibende Nebelschwaden im Grau
lassen Ängste plötzlich spürbar werden.
Am liebsten würde er vielfach ausgespart werden
im Jahr, im Leben...
und doch gehört dies,
gehört er, in des Lebenslauf,
ist es so wichtig auch die Zeiten zu leben,
zu erleben, zu durchleben,
zu überleben.-
Das stärkt...

Er lehrt uns das Schätzen.-
Plötzlich merken wir,
dass auch Sonne nicht selbstverständlich ist und so viel mehr...

So viel tatsächlich anhaltendes Grau setzt 
der Stimmung zu,
macht einem manches bewusst.
Das Licht wird vermisst.-

Der anders trubelnde Sommer ist vorbei,
man ist mehr zu Hause,
lebt mehr im Haus,
kommt mehr zur Ruhe.

Mehr Rückzug, Einkehr, zu sich kommen.-
Da machen sich gerne nicht wahrgenommene,
oft verdrängte Gedanken frei,
es gibt ein anderes Wahrnehmen...
Auch das ist lebenswichtig 
und kann sehr gut und wohltuend sein
aber auch herausfordern.

Zur Besinnung kommen und es auszuhalten
ist nicht immer einfach...


Bei all dem als schwer Wahrgenommenen
wird oft vergessen,
was den November in seiner Gänze wirklich ausmacht
und das alle scheinbar mühseligen Begebenheiten
zum Leben gehören
und wir uns nicht wegducken können....


Es letztendlich leichter ist mit dem Leben zu fließen,

es anzunehmen wie es ist,
weil wir es sowieso nicht ändern können,

als sich dagegen zu stellen...








Er hat viel unterschiedliches Grau, 
was sicher immer wieder herausfordernd ist,
besonders wenn die Sonne lange gar nicht scheint, oft über Tage.

Er hat viel Regen,
der die Natur tränkt,
uns so auch Musezeiten schenkt,
 der aber auch das Grau und das schlechte Gefühl stärken
kann,
ein Unbehagen,
 ein Frieren was sich feucht anfühlt.-

Er hat Kälte, Frost und Schnee in sich
versteckt,
kann viel an unterschiedlicher Temperatur zeigen,
und bringt es, 
wie er mag, zum Vorschein...
Er kann, wenn er will alle Wetterlagen hervorholen,

oft zur völligen Überraschung von uns Menschen.-

Er ist nicht berechenbar,
beherrschbar,
einzuschätzen,
vorhersehbar....

Und trotzdem 
schenkt er uns in der Summe so viel,
auch das, was manche von uns als unangenehm empfinden!

Er hat die ganze Lebensbreite in sich,
von Anfang bis Ende,
 dieser eine Monat November.

Er schenkt zu all dem Grau,
auch wieder ein ganz besonderes Licht.
Er zeigt uns und lehrt uns wie wertvoll es ist
und wie sehr wir es brauchen.

Er lehrt uns das Licht und Schatten
zu jedem Leben 
und zum Leben an sich gehört.

Er fordert uns auf eigenes Licht in uns zu finden
und uns selbst Licht im Außen zu schenken.


Er lässt uns anschaulich werden,
in der Natur,
dass auch Rückzug wichtig ist,
inneres Wachsen,
auftanken,
verarbeiten
und es
Kraft schöpfen möglich macht.-

Er bringt trotz dem welkenden Übergang und auch dem Sterben
ganz viel neues Leben 
und zeigt uns schon wieder Hoffnungs-Boten 
des Frühlings an...,

möchte uns Hoffnung geben,
in unser Leben,
im Sterben 
mit neuen Leben...



Er schenkt uns die Vorbereitung und Vorfreude auf den Advent...

Der November,
ein oft nicht erkannter Lebensfreund...











Novemberlicht

Wenn wir es schaffen,
unseren Blickwinkel 
zu verändern,
neugierig zu beleiben,
den Moment wahrzunehmen,
uns positiv 
überraschen zu lassen,
entdecken 
was es zu finden gibt,
dann schenkt uns 
der November
die Bandbreite
eines ganzen Lebens.

M.H.
©








Mit Freude schicke ich heute leuchtende Lebensperlenzaubergrüße
des Novembers 
in den Tag

herzlichst
Monika*


Gerne nimmt der Post an Projekten teil
◆Zitat im Bild◆◆Gartenglück◆
(Direktlink)



Text und Fotos
©
SIND MEIN EIGENTUM und dürfen 

nicht ohne Erlaubnis von mir, 
der Autorin und Fotografin

in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-




Meine Lebensperlen und ich
freuen sich immer wieder sehr
auf dich!

Freitag, 17. November 2017

✼Ein schöner Herbststrauß als Geschenk✼✼ Ein bisschen Liebe mit Phil Bosmans✼





Ein schöner Herbststrauß als Geschenk 
von Freunden....






ist das nicht eine schöne Geste?


Eine schöne Geste:

Einen Blumenstrauß vorbei bringen,
einfach so,
als sichtbares Zeichen,
des aneinander Denkens,
des Aufmunterns,
des Untersützens,
des Mutmachens
des Verbundenseins
und 
des Freudemachens.-

M.H.
©





Ein klein wenig Liebe.....





Ein bisschen Liebe 

kann wie ein Tropfen sein,


der einer Blume die Kraft gibt


sich wieder 

aufzurichten.


Phil Bosmans

©



Phil Bosmans schreibt sinnbildlich von ein bisschen Liebe,
die wie ein Tropfen ist,
der eine Blume wieder aufrichten kann.-


Genauso gelingt dies tatsächlich beim Menschen,
sicher nicht immer und ausnahmslos
reicht sie
zum Aufrichten,
jedoch bewirkt schon ein klein wenig Liebe 
immer etwas
zum Guten.-




EIN TROPFEN LIEBE SCHON, 
RICHTET 
DES MENSCHEN SEELE WIEDER AUF,
BERÜHRT,
NÄHRT, 
SCHENKT ZUVERSICHT 
UND 
HOFFNUNG.

M.H.
©




In diesem Sinne,
möge es ganz viele Tropfen der Liebe regnen...


Herzliche, dankbare 
Lebensperlenzauber-Wochenendgrüße,
mit den Wünschen für ein gutes
Wochenende

schickt
Monika*


Gerne nimmt der Post an Projekten teil


(Direktlink)



Der Text
von Phil Bosmans
©
unterliegt dem Copyright
des Herder Verlags

Vielen lieben Dank für die nette Veröffentlichungsgenehmigung!


Sonstiger Text und Fotos
©
SIND MEIN EIGENTUM und dürfen 

nicht ohne Erlaubnis von mir, 
der Autorin und Fotografin

in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-





Meine Lebensperlen und ich
freuen sich immer wieder sehr
auf dich!


Montag, 13. November 2017

❀Herbstlicher Gartenbesuch bei Ursel❀❀Menschen und Orte von Else Pannek❀






Herbstlicher Gartenbesuch bei Ursel




Heute im letzten Teil des Besuches bei Ursel
dürfen wir noch 
einen Blick in den Gartenbereich werfen
und ihn genießen...






Die besonderen Worten von Else Pannek,
die sie zu Menschen und Orten fand,
sollen heute Ursel gewidmet sein,
mit liebem Dank!

Bei ihr ist so ein Ort,
für ganz viele Menschen...





Menschen 
und 
Orte
sind unsrer Wurzeln Boden,
sind Heimat 
und 
Halt.

Else Pannek









Mit diesen letzten Blumengrüßen
aus Ursels Garten verabschieden wir uns

herzlichst
Ursel und Monika*



Gerne nimmt der Post an Projekten teil
(Direktlink)


Der Text
von Else Pannek
unterliegt dem Copyright
ihrer Webmasterin
©
Vielen lieben Dank für die nette Veröffentlichungsgenehmigung!


Sonstiger Text und Fotos
©
SIND MEIN EIGENTUM und dürfen 

nicht ohne Erlaubnis von mir, 
der Autorin und Fotografin

in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-



Meine Lebensperlen und ich
freuen sich immer wieder sehr
auf dich!