Montag, 21. August 2017

◎ Haussperling-Spatzenbesuch im Garten ◎







Der Haussperling,
auch Spatz genannt, 
war zu Besuch im Garten...





Eigentlich sind sie oft sehr zutraulich die Spatzen,
aber dass scheint mir eine Entwicklung,
 und von Vogel zu Vogel, 
sehr unterschiedlich zu sein...




Gut so!

Hab Acht Stellung für Vögel
 im Garten oder in der Natur,
scheint mir ratsam zu sein...
Leider, 
gibt es oft sehr viele Feinde für die kleinen Gesellen.-




Trotzdem hat sich dieser Vogel hier
in den Garten getraut obwohl Menschen da waren...




immer mit dem nötigen Respekt
und großer Umsichtigkeit....




Es tat richtig gut ihn zu beobachten....





Ein zartes Tier,
mit stabilem, starken Schnabel.
hat eine interessante intensive Färbung.
Dieser Vogel trägt ein schwarzes Federkleid 
an Hals und der Kehle,
das nur männliche Vögel haben,
so lassen sich Männchen 
und Weibchen gut unterscheiden...




Zum Glück war zufällig auch die Kamera dabei,
so gelang es mir diese Vogelsorte
das erste Mal zu fotografieren....




Wenn man die Natur schätzt,
ist es immer etwas Besonderes,
ein kleines Wunder der Natur in einem Bild festzuhalten
und später beim Betrachten der Fotos noch viel mehr zu entdecken,
als es in der Natur selbst möglich ist.-




Da ist dann die erste Begegnung 
und jede weitere
ein 
Kostbarkeitsmoment
zwischen 
Mensch und Tier...




und die zweite Begegnung im Foto,
ein Geschenk was einem die Natur noch näher bringt
und zum Staunen bringen kann...








**Und tschüss....
weg bin ich!!!! **


Mit diesen Kostbarkeitmomenten,
sage auch ich 
**tschüss**

und 
bedanke mich noch recht herzlich für die vielen Besuche und netten Kommentare für den letzten Post,
auf Grund der Fülle wird es mit dem Antworten noch etwas dauern.....

Schicke nun herzliche Grüße
vom
Lebensperlenzauber

die
Monika*




Gerne nimmt dieser Post an Projekten teil

⬗Der-Natur-Donnerstag⬗ Gartenglück 
(direkt zu erreichen mit einem Direktlink)


Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen 

nicht ohne Erlaubnis von mir, 
der Autorin und Fotografin

in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-
©



Meine Lebensperlen und ich
freuen sich immer wieder sehr
auf dich!

Donnerstag, 17. August 2017

❀Herbst-Anemonenblüten im Garten❀❀ NICHTSTUN als Lebensperle mit Petrus Ceelen❀





Herbst-Anemonenblüten im Garten
der vielen Freude macht





Nichtstun als Lebensperle


Urlaub nötig...

Manchmal wird es Zeit,
dass endlich der Urlaub kommt.
Kein Marathonurlaub nein, einfach mal zur Ruhe kommen.
Ein Break,
eine Pause,
wie auch immer...

So viel Anforderung im Alltag,
dass der Kopf
nicht mehr zur Ruhe kommt,
immer wieder Kreise fährt,
dass der Körper schmerzt vor lauter zu viel getan
und alles im Grunde nach Pause
und Urlaub schreit....

Höchste Dringlichkeitsstufe,
dem nach zu kommen.

Dann wird es Zeit endlich mal nichts zu tun,
sich auszuruhen,
zur Besinnung zu kommen.

Oft schafft man es nicht wirklich nichts zu denken,
doch man spürt Entzerrung.
Das Loslassen, wenigstens ein Stück
lässt wieder frei atmen,
ist entspannend....

und plötzlich,
bei sich angekommen,
hat man im Nachgang
zündende Gedanken,
und
klare Einsichten.-






Nichts tun

Auch nicht
denken.
Da kommen dir
die besten Gedanken.
Nichts tun,
tut gut.

Petrus Ceelen
©

Quelle:
Das ABC der guten Wünsche
mit
Texten von Petrus Ceelen
Grafik Werkstatt „Das Orginal“




Wenn 
dann tatsächlich ein ruhig werden der Gedanken eintritt
nach den entscheidenden Geistesblitzen,
die oft tatsächlich stattfinden können,
wenn man wenigsten schon mal von Außen Ruhe hat,
und ein Durchatmen spürbar wird,
der Geist beruhigt ist und das Herz,
kann es dann weiter gehen,
mit dem Loslassen,

dann 
mag es leichter gelingen, 
das 
so nötige 
NICHTSTUN.....




Petrus Ceelen hat auch dies sehr schön passend
in Worte gebracht....



Nichts tun

Das Herz 
schlagen lassen,
die Seele 
baumeln lassen,
die Sorgen 
ruhen lassen,
es 
gut sein lassen.


Petrus Ceelen
©

Quelle:
Das ABC der guten Wünsche
mit
Texten von Petrus Ceelen
Grafik Werkstatt „Das Orginal“




Herzlichen Dank lieber Petrus Ceelen für die nette Veröffentlichungsgenehmigung!







Uns selbst 
und 
immer wieder 
das **Nichtstun**,
in diesem beschriebenen Sinn,
nicht vergessen,
so sind wir auch immer wieder gestärkt 
für das Leben!

In diesem Sinne,
herzliche Lebensperlenzaubergrüße
von

Monika*

Wünsche uns Entschlossenheit und vielleicht auch den Mut einfach wirklich auch mal nichts zu tun
und uns dadurch Gutes zu tun...


Gerne nimmt dieser Post an Projekten teil

(direkt zu erreichen mit einem Direktlink)


DerText 
von
Petrus Ceelen
unterliegt seinem Copyright
©

Sonstige Texte und Fotos sind mein Eigentum und dürfen 

NICHT OHNE ERLAUBNIS von mir, 
der Autorin und Fotografin

in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-
©



Meine Lebensperlen und ich
freuen sich immer wieder sehr
auf dich!



Sonntag, 13. August 2017

✽ Rote Geranie als doppelte Lebensperle ✽




Die
** Rote Geranie **

wird zur doppelten Lebensperle....



Manchmal gibt es Blumen,
die beim bloßen Anblick die Fähigkeit haben,
Menschen vom Herzen her,
auch in wertvoller Erinnerung zu verbinden.

Blumen die zum anderen Menschen irgendwie gehören,
die in Verbindung stehen,
die einem immer einfallen,
wenn man an den Menschen und an seine Blumen denkt.





Diese Geranien hier durfte ich 
** im Garten der vielen Freude macht ** 
fotografieren,

dort sind sie in Töpfen verteilt oder 
im Blumenkasten vor dem Fenster.

Seit wir uns kennen gehört diese Blume einfach dazu, 
jedes Jahr aufs Neue,
liebevoll gepflegt und versorgt, überwintert,
neu gezogen,
auch in anderen Farben.

Sie machen wirklich vielen Menschen Freude
die Geranien.....

und werden mir mein Leben lang in lieber Erinnerung,
im Herzen sein,
mit dieser Gärtnerin...




Eine liebe Erinnerungsverbindung
mit Mama, 

die sie gerne in ihren Balkonkästen hatte, je farblich passend
zu den anderen Blumen ausgesucht.
Ihre Freude ist heute noch spürbar,
beim Kaufen, beim Pflanzen, beim Begleiten
und Pflegen ihrer geliebten Blumen.

Auch die Freude ihrer Nachbarn, die Geranie auch gerne bei sich hatten, 
oder die Freude von den Menschen die ihren Balkon bewunderten,
hallt heute noch nach...




Beim Almbesuchen in Kärnten,
 bei lieben Herzensmenschen,

bekam jeder Gast der abreiste 
ein kleines Alm-Sträußchen mit auf den Weg.
In einem Geranienblatt
wurden die Blüten gebunden
und bei der Verabschiedung an die Kleidung
angesteckt....

Es sollte schützen und wohlbehalten nach Hause bringen
und auch wieder irgendwann zurück auf 
die Alm....
Welch wunderbare Tradition, 
die einem im Herzen bleibt...




So könnte man,
wenn man weiter fragt sicher ganz viele kleine Geschichten zum Leben finden,
in denen diese Blume, dies Pflanze 
eine Rolle spielt.....









Mit diesen drei kleinen Lebensgeschichten um die Geranie und den Blumenfotos....

Schicke ich liebe Grüße
und wünsche schöne Tage,

herzlichst
Monika*


Bedanken möchte ich mich von Herzen für die vielen lieben Besuche,

besonders bedanken möchte ich mich 
bei meinen treuen Leserinnen und Lesern,
die keine Mühe scheuen mir immer wieder einen netten Kommentar zu hinterlassen....

Ich freue mich wirklich sehr darüber!!!!!


Gerne nimmt dieser Post an Projekten teil

Ich sehe rotDer-Natur-Donnerstag
(direkt zu erreichen mit einem Direktlink)




Text und Fotos sind mein Eigentum und dürfen 

NICHT OHNE ERLAUBNIS von mir, 
der Autorin und Fotografin

in jeglicher Form genutzt, 
kopiert, modifiziert
oder 
verbreitet werden.-
©



Meine Lebensperlen und ich
freuen sich immer wieder sehr
auf dich!